Head

58. Fronleichnamsblitzturnier in Waltrop

Blitzfieber in der Stadthalle: Mit 20 Mannschaften ging das 58. Fronleichnamnsblitzturnier zu Ende. Sieger des Turniers ist kein Unbekannter: Der Schachclub Hansa Dortmund schaffte es nach 2013 erneut auf das Siegpodest.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4

20 Mannschaften aus ganz NRW kamen wieder in der Stadthalle der Stadt Waltrop zusammen und kämpften um den Wanderpokal, der beim traditionsreichen Blitzturnier vergeben wird. Natürlich sorgten auch Preise für die Besten für die entsprechenden Anreize - und die flüssigen Sonderpreise sorgten dann bei der Verlosung auch für entsprechenden Jubel.
Mit Patrick Zelbel (IM), Thomas Henrichs (IM), Olaf Wegener (IM) und Eckhard Schmittdiel (GM) und einem dazugehörigen Mannschaftsschnitt von 2439 Wertungspunkten trat mal wieder eine Top-Besetzung an. "Wir freuen uns jedes Jahr, wenn solche eine hohe Meisterdichte beim Turnier am Start ist - dass Dortmund gleich mit vier Meistern antritt ist sehr besonders", sagte Jens Brautmeier, 2. Vorsitzender des SV Waltrop. Der Sieg des Turniers sei verdient an die Dortmunder gegangen, die sich in 18 von 19 Runden behaupten konnten.
Der zweite Platz geht diesmal an die Schachfreunde vom SK Herne-Sodingen. Mit den Gästen aus Herne war seit längerem wieder eine neue Mannschaft aus dem Schachbezirk Herne/Vest vertreten. Auf den dritten Rang schaffte es die Elberfelder Schachgemeinschaft. Ebenfalls Geldpreise gewannen der PSV Duisburg und Caissa Hamm für die Plätze vier und fünf. Die Sonderpreise wurden unter allen weiteren Mannschaften verlost, die glücklichen Gewinner waren: Hansa Dortmund II, SG Elberfeld II, SC Doppelbauer Brambauer.
Der Ausrichter selbst startete in diesem Jahr mit drei Mannschaften. Die Erstbesetzung, bestehend aus Marius Eckert, Rolf Breidenbach, Martin Drewes und Andreas Winterberg hielt erst lange den Gegnern stand, wurde dann aber am Ende weiter durchgereicht und schloss mit dem 16. Platz ab. Andreas Winterberg als bester Waltroper gewann sogar 15 Partien, 2 Remis und gab nur 3 Partien ab. Bester Spieler war hingegen Olaf Wegener, der jede seiner 19 Partien für sich entschied.
Parallel zum Hauptturnier fand auch wieder ein Jugend-Blitzturnier statt. Mit nur vier teilnehmenden Mannschaften wurde das Turnier doppelrundig ausgetragen. Die Teilnehmerzahl ist recht enttäuschend, für das nächste Jahr hoffen die Veranstalter wieder auf eine höhere Beteiligung. Sieger bei den Jugendlichen wurden die Gäste aus Bochum, zweiter wurde der SV Waltrop, auf Rang drei kam das Team der Nachbarstadt Datteln.
Der Verein dankt insbesondere auch den Sponsoren, der Sparkasse Vest Recklinghausen sowie dem SPD Stadtverband Waltrop, die durch Ihre Unterstützung das Turnier wieder möglich machten.

Alle Bilder

weiter > < zurückGaleriansicht p5wfx8of7rvgi9kpca2u.jpg

Downloads

Turnierausschreibung 2014 (pdf-Datei)
Endstand (pdf-Datei)
Endstand Einzel (pdf-Datei)
Teilnehmer Mannschaften (pdf-Datei)