Head

59. Fronleichnamsblitzturnier in Waltrop

Gelungenes Debut an neuem Veranstaltungsort Die Elberfelder SG I gewinnt die 59. Auflage des Fronleichnams-Blitzturnier vor SG Ennepe/Ruhr und der SK Nordhorn-Blanke. Weitere Geldpreise holten sich SK Herne Sodingen/Castrop I und KS Herford.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4

Mit einigem Herzklopfen hatten die Mitglieder des Schachvereins Waltrop das 59. Fronleichnams-Blitzturnier für 4er-Mannschaften vorbereitet. In die neue Kooperation mit der Gesamtschule Waltrop startete der SVW gleich erfolgreich am neuen Standort Brockenscheidter Straße 100. Ein herzliches Dankeschön gilt hier besonders der stv. Schulleiterin, Frau Ulrike Waterkamp für ihr außergewöhnliches Engagement. Das Schülerteam der Gesamtschule war sehr erfolgreich (siehe den Bericht zum parallel stattgefundenen Jugendturnier auf dieser Seite). Zu Beginn konnten dann Frau Waterkamp als Gastgeberin, Klaus Beie als stv. Bürgermeister und Wilfried Krolik als 1. Vorsitzender die für das Seniorenturnier gemeldeten 21 Mannschaften begrüßen. Allein 10 FIDE-Meister würzten das Turniermenu kräftig und unterstrichen mit ihrer Teilnahme einmal mehr die sportliche Bedeutung des Blitzschachs. Der spätere Sieger war von Beginn an in der Spitze mit dabei, gleichwohl verlief das Turnier bis zur letzten Runde spannend. Letztlich konnte sich die Elberfelder SG I als das auch auf dem Papier mit einer Durchschnitts-DWZ von 2290 stärkste Team durchsetzen. Die Ränge für die Geldpreise waren hart umkämpft. Bereits zum Start gegen 13.30 Uhr fanden alle Teilnehmer ein reichhaltiges Buffet zur Stärkung vor: Currywurst, Brötchen, Schnitzel und Frikadelle für die einen, Muffins, Kuchen (sogar Torte !) und die obligatorische Tasse Kaffee für die anderen. Bei heißem Wetter wurde reichlich zugegriffen, natürlich ebenfalls bei den Kaltgetränken. Einen getrübten Blick konnte sich keiner der Teilnehmer erlauben, denn gerade Schnelligkeit und Kombinationsvermögen zählen zu den herausragenden Eigenschaften, damit eine Blitzpartie mit nur jeweils 5 Minuten Bedenkzeit für jeden Spieler erfolgreich absolviert werden kann. Trotz einiger Hektik - in mancher Partie purzelte wegen der schnellen Handgriffe mal die ein oder andere Figur übers Feld - verliefen alle Partien fair und reibungslos. Turnierschiedsrichter Wilfried Krolik und die Spielleiter Eva-Maria Heitfeld und Marco Harde hatten als eingespieltes Team der letzten Jahre keine Probleme. Hier geht der besondere Dank an alle Teilnehmer, denn ohne die immer wieder beschworene Fairnis und Ausgeglichenheit ließe sich ein Turnier dieser Größenordnung wohl kaum organisieren. Bewährt hat sich zudem der Einsatz der Beamertechnik. Im großen Spielsaal der Mensa war dadurch jederzeit alles transparent und die Spielstände konnten live sofort mitverfolgt werden. Selbstverständlich erfolgte parallel noch der Ausdruck auf Papier. Bestes Waltroper Team war Waltrop I in der neuen Formation mit Timo Sträter, Marius Eckert, Dr. Rolf Breidenbach und Daniel Dunsche. Mit Platz 10 und der ausgeglichenen Bilanz von 7 Siegen, 6 Unentschieden und 7 Niederlagen landete man ziemlich präzise in der Mitte. Waltrop III gelang die ein oder andere Überraschung während Waltrop II diesmal jeweils knapp an eben einer solchen vorbei rauschte. Für alle, die aber eben nicht zu den Geldpreis-Siegern gehörten, hatte der SVW wie in jedem Jahr noch die Verlosung von 3 Fässern kühlem Bier an den Schluss der Veranstaltung gesetzt. Diese sehr beliebten und für alle Mannschaften unverzichtbaren Preise rundeten für die mitunter weit angereisten Teilnehmer einen erlebnisreichen Ausflug ab. SG Nordhorn-Blanke und SV Weidenau/Geisweid hatten mit jeweils über 100 Entfernungskilometern den wohl weitesten Weg gefunden. Aufgrund der positiven Bilanz hofft der SVW nun, bei der Jubiläumsauflage im nächsten Jahr zum "60." möglichst alle Teilnehmer erneut zu begrüßen und weitere, attraktive Mannschaften und Einzelspieler in die Hebewerkstadt zu locken. Das Organisationsteam um den 1. Vorsitzenden Wilfried Krolik hat noch am Abend des Turniertags mit der Vorbereitung für 2016 begonnen und verspricht einige Überraschungen für das nächste
Jahr.









Alle Bilder

weiter > < zurückGaleriansicht yjzpv64vzk5h9ujb8sgi.jpg

Downloads

Turnierausschreibung (pdf-Datei)
Turnierausschreibung Jugend (pdf-Datei)
Swiss-Chess-Turnierdatei (swt-Datei)